Ihr Lack- und Beulen-Doktor ist auch WheelDoctor.

Wheeldoctor

Felgenreparatur schon ab 49 €!

Das erste und einzige TÜV-zertifizierte System (*) zur zulässigen Alufelgen-Aufbereitung - Zertifizierter Fachbetrieb für Alufelgenaufbereitung im Großraum Hennef, Siegburg, Königswinter.

Ob Bordsteinkratzer oder Korrosionsschaden – etwa 31 Millionen Alufelgen in Deutschland sind beschädigt.
Dadurch leiden nicht nur Optik und Wert der betroffenen Autos. Auch die HU-Plakette steht auf dem Spiel. Denn aus oberflächlich harmlos aussehenden Kerben können Risse mit fatalen Folgen für die Fahrsicherheit entstehen. Wir setzen auf das das 2-fach TÜV-geprüfte WheelDoctor-Komplettsystem von CARTEC (*) zur gesetzlich zulässigen Alufelgen-Aufbereitung.

So funktioniert's

WheelDoctor-Maschine
Cartec-LogoDie zerkratzte Alufelge wird, meist ohne den Reifen dabei demontieren zu müssen, mit einem Zentralverschluss auf den WheelDoctor gespannt und die Beschädigung mittels verschiedener Schleifscheiben im Rotationsverfahren fachgerecht von uns entfernt. Unsere WheelDoctor-Maschine erlaubt einen optimalen Schleifvorgang selbst in schwierigen Bereichen und unter ständiger genauer Beobachtung der zu bearbeitenden Stelle. Abschließend wird die Alufelge hochglanzpoliert.

Zum Überlackieren stehen die passenden Silberfarbtöne und Klarlacke sowohl in Sprayform als auch als Fertiglacke zur Verfügung. Felgenreparatur bedeutet: Unter Einsatz TÜV-geprüfter Maschinen und unter Berücksichtigung der eindeutigen Definition der unzulässigen und zulässigen Reparaturen an beschädigten Alufelgen, arbeitet Ihr Lack- und Beulen-Doktor als WheelDoctor-Fachbetrieb zu jeder Zeit im gesetzlich erlaubten sowie TÜV-geprüften Bereich (*).

(*) Nähere Informationen zum TÜV-Prüfzeichen finden Sie unter https://www.clever-reparieren.de/wheelmaster/wheeldoctor/tuev-gepruefte-sicherheit.html

Vorher – Nachher

Neue Felgen, Reifenmontage

 

Selbstverständlich verkaufen und montieren wir auch Reifen, sowie neue Stahl- und Alufelgen.

 

Flip-Flop-Lackierung

Neu: jetzt auch mit Flip-Flop-Lackierung!

Bei einer „Flip-Flop-Lackierung“ kommen spezielle Metalleffekt- oder Interferenzlacke zum Einsatz. Je nach Blickwinkel verändert der Lack seine Farbe – etwa von Gold nach Grün.

Für diesen Effekt sind spezielle Pigmente verantwortlich. Zur Basisfarbe werden dem Lack plättchenförmige Interferenzpigmente aus Aluminium- oder Metalloxid beigemischt, die das Licht in besonderer Weise reflektieren. Dabei schwächen oder verstärken sie bestimmte Wellenlängen des Lichts. Je nach dem, welcher Betrachtungswinkel gewählt wird, überlagern sich die Lichtwellen, und es kommt zum gewünschten Effekt.